Freitag, 8. Dezember 2017

[Rezension] Liebe, Schnee und andere Desaster von Nicola Doherty


© cbt
Titel: Liebe, Schnee und andere Desaster
Originaltitel: Love and other Man-Made Disasters
Autorin: Nicola Doherty
Übersetzerin: Marion Riedel
Verlag: cbt
Seitenanzahl: 304 Seiten
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99 €







 Einzelband




 Für Juno ist das Leben ein einziges Risiko: Klimawandel, frei laufende Füchse, Zombies – das nächste Desaster wartet quasi um die Ecke. Als Juno von ihrer frisch zusammengewürfelten Patchwork-Familie zu einem Skiurlaub in den Alpen verdonnert wird, schätzt sie ihre Überlebenschancen gleich null ein. Das ändert sich erst recht nicht, als sie Boy trifft, den jungen Skilehrer: ruppig, waghalsig, abenteuerlustig. Überhaupt nicht ihr Typ. Oder etwa doch? Sich zu verlieben, merkt Juno bald, ist das größte Risiko von allen …




Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht und der Einstieg ins Buch fiel mir dadurch sehr leicht. Die Kapitel sind sehr kurz und lies sich das Buch sehr schnell durchlesen.

Protagonistin Juno ist eher ängstlich und skeptisch. Prinzipiell ist dies nicht ungewöhnlich, aber sie hat vor so ungewöhnlichen Dingen Angst, z. B. vor Zombies. Sie ist sehr skeptisch, als sie mit ihrer Mutter, ihrem Stiefvater und dessen beiden achtjährigen Söhnen in den Skiurlaub fahren soll. Dort lernt sie den Skilehrer Boy kennen. Am Anfang mag sie ihn überhaupt nicht, aber dann ändert sie plötzlich ihre Meinung. Dieser Meinungswechsel war mir zu schnell und ihre dazugehörigen Gründe konnte ich leider nicht nachvollziehen. Generell konnte ich mich auch oft nicht in Juno hineinversetzen.

Boy habe ich am Anfang nicht gemocht, aber danach habe ich ihn sehr gemocht und fand ihn sehr sympathisch.

Die Nebencharaktere, z.B. die Mitarbeiter in dem Hotel mochte ich alle wirklich sehr.

Die Geschichte selbst hat mir leider nicht so gefallen, sie plätscherte mehr so vor sich hin. Die Liebesgeschichte hingegen ging mir zu schnell. Juno hat für Boy alle ihre Prinzipien plötzlich über den Haufen geworfen und generell gab es Momente, welche ich sehr unrealistisch fand.







"Liebe, Schnee und andere Desaster" ist eine schöne Geschichte für zwischendurch, mehr aber auch nicht. Die Protagonistin Juno mochte ich leider nicht so und die Liebesgeschichte war okay, mehr aber auch nicht.




3 von 5 Eulen



Samstag, 2. Dezember 2017

[Lesemonat] November 2017



 Hallöchen ihr Lieben :) 

Entschuldigt bitte, dass der Lesemonat jetzt erst online kommt. 






Der November in Stichpunkten
 
Gelesene Bücher: 5 Bücher
In Seiten: 1696 Seiten
Seiten pro Tag: 57 Seiten
Neue Bücher im Regal: 5 Bücher
Aktueller SuB: 123 Bücher ( 0 Bücher mehr/weniger als im letzten Monat)

Gelesenes 

Flugangst 7A von Sebastian Fitzek - 400 Seiten
Absolut Genial - 5 Eulen

Liebe, Schnee und andere Desaster von Nicola Doherty - 304 Seiten
Zu diesem Buch wird noch eine Rezension erscheinen

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte Band 2 von Cassandra Clare - 832 Seiten
Zu diesem Buch wird noch eine Rezension erscheinen

Die drei ??? - Das Dorf der Teufel von  Ivar Leon Menger und John Beckmann - 128 Seiten
Zu diesem Buch wird noch eine Rezension erscheinen

Muss der Waschbär früh ins Bett? Mit den Tieren durch den Tag. Vergleiche die Tiere mit dir von Tobias Pahlke und Svenja Ernsten - 32 Seiten
Zu diesem Buch wird noch eine Rezension erscheinen

 
 



Meine Neuzugänge:



Gekaufte Bücher: /

Geschenkte Bücher:
 
Gewonne Bücher: /
Tauschbücher: /

Rezensionsexemplare: 5 Bücher
Muss der Waschbär früh ins Bett? von Tobias Pahlke und Svenja Ernsten
3 ??? - Das Dorf der Teufel von  Ivar Leon Menger und John Beckmann
Changers - Drew von  T Cooper und Allison Glock-Cooper
3 ??? - Bobs Archiv: Der Fall Marty Fielding von Christoph Diddert
Exit - Der Keller der Geheimnisse von Anna Maybach und Inka Brand 

 
Mit meinem Lesemonat bin ich leider nicht so zufrieden. Wie war euer Lesemonat?



Montag, 27. November 2017

[Neuerscheinungen] Dezember 2017 Teil 1 - Bastei Lübbe-,cbj-,cbt-,Mira Taschenbuch-, & Piperverlag




Hallihallo :)

Wer hätte es gedacht, aber der Dezembersteht  schon vor der Tür. Seid ihr schon im Weihnachtsfieber? Vielleicht versüßen euch die Neuerscheinungen ja die Vorweihnachtszeit.



Dienstag, 14. November 2017

[Tag] Der Fitzek TAG




Hallöchen ihr Lieben :)

Ich habe bei der lieben Janine von The Empire of Books den Fitzek Tag gesehen und da würde ich auch gerne mitmachen.



Donnerstag, 9. November 2017

[Rezension] Rock my heart von Jamie Shaw

© blanvalet-Verlag
Titel: Rock my Body

Originaltitel: Mayhem
Autorin: Jamie Shaw
Verlag: Blanvalet
Seitenanzahl: 384 Seiten
Format: Broschiert
Preis: 12,99 €







The Last Ones to Know

1. Rock my heart
2. Rock my Body
3. Rock my Soul
4. Rock my dreams




Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Club der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen, und trifft dort auf Adam Everest, den absolut heißen, verdammt attraktiven Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – zu einem Kuss, der nicht nur ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird …





Ich muss zugeben, dass ich Rockstarromane sehr liebe und ich deswegen sehr auf  das Buch war.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach nur wunderbar. Ich bin nur so durch die Seiten gefolgen und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. 

Die Liebesgeschichte ist mehr als authentisch. Adam und Rowan kommen sich nach und nach näher. Die Sexszenen fand ich gut an den richtigen Stellen platziert und wirkten nicht übertrieben.

Da Adam in einer Band ist habe ich mich sehr darüber gefreut, dass man das Tourleben von Adam und seinen Bandkollegen näher kennengelernt hat.
Rowan als Protagonistin ist mir total ans Herz gewachsen. Sie wurde von ihrem Freund betrogen und  steckt am Anfang im Liebeskummer. Besonders gefallen hat mir, dass sie die Trennung nach und nach verarbeiten muss und sich nicht Adam direkt an den Hals wirft. So ist Rowan sehr authentisch.

Adam ist Gott sei dank nicht der komplette Bad boy. Er  ist zwar in einer Band, aber man merkt, dass er das Herz am rechten Fleck hat. Besonders sympatisch fand ich, dass er manchmal auch seine mürrische Seite zeigt.

Die Nebencharaktere, besonders Adams Bandkollegen mochte ich wirklich sehr. Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Geschichte.






"Rock my heart" ist ein wundervoller new adult Roman und ich konnte  den Roman ich nicht aus der Hand legen. Rowan und Adamn sind so mir sehr ans Herz gewachsen und ich bin total begeistert von dem ersten Band der The last ones to know Reihe.


5 von 5 Eulen


§ 2 Abs. 5 TMG - Werbung. Ich habe das Buch von dem cbt-Verlag als kostenloses Rezensionsexemplar bekommen. Meine Meinung bleibt davon  jedoch stets unabhängig


Donnerstag, 2. November 2017

Dienstag, 31. Oktober 2017

[Neuzugänge] Oktober 2017

Hallihallöchen und einen wunderschönen Reformationstag wünsche ich euch. Normalerweise habe ich nicht so viele Neuzugänge, aber durch die Buchmesse sind viele Bücher bei mir eingezogen. Ich wünsche euch viel Spaß!




 Beginnen wir mit den Büchern von der Buchmesse. Am Sonntag habe ich diese Bücher bei der be Geburtstagsfeier bekommen.



 "Mordsmäuschenstill" von Natalie Tielcke. Ich hatte vorher noch nichts von der Autorin gehört, aber der Klappentext verspricht eine witzig und komischen Kriminalgeschichte

"The Chose One - Die Ausersehene" von Isabell May klingt nach einem wunderschönen Fanasyroman.

Über "Hold on to you - Kyle & Peg" von Amy Baxter habe ich mich sehr gefreut! Ich habe bereits "Never before you - Jake & Carrie" von der Autorin gelesen und es sehr geliebt. (Die Rezension dazu findet ihr hier)







 "Grillwetter" von "Hannes-Henner Hess, "Sherry für drei alte Damen oder wer macht das Licht aus?" von Linna Lindgren (nicht auf dem Foto) und Faktastisch: Sport habe ich auf dem vorablesen.de Treffen bekommen. Leider sind "Grillwetter" und "Sherry für drei alte Damen" Teile von Reihen und da mir das nicht zusagt werde ich die Bücher vertauschen.




 "Auf ewig dein" von Eva Völler und "Strong & Beautiful" von Pamela Reif habe ich von Janine von The Empire of Books geschenkt bekommen. Danke dafür!


 "Liebe, Schnee und andere Desaster" von Nicola Doherty und "Lord of shadows" von Cassandra Clare  sind Rezensionsexemplare. Vielen Dank an cbt und Goldmann.

"Flugangst 7A" habe ich mir gekauft nd ich bin schon sehr gespannt auf das Buch.



Kennrt ihr eins meiner Neuzugänge? habe ihr  Flugangst 7a schon gelesen?




Samstag, 28. Oktober 2017

[Neuerscheinungen] November 2017 - Teil 1 - Bastei Lübbe-, LYX-, Hanser-, Harper Collins-, Heyne-, Knaur-, Loewe-,dtv- und Piperverlag




Hallöchen :) Die Buchmesse ist schon längst vorbei und der November steht vor der Tür. Heute möchte ich euch die besten Neuerscheinungen für den kommenden Monat zeigen. Viel Spaß!


Mittwoch, 25. Oktober 2017

[Rezension] Aschenkindel - Das wahre Märchen von Halo Summer


© Harper Collins
Titel: Aschenkindel - Das wahre Märchen
Originaltitel: /
Autorin: Halo Summer
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 276 Seiten
Verlag: Harper Collins
Preis: 9,99 €






 Jedes Mädchen wäre dankbar, auf den Ball des Kronprinzen gehen zu dürfen. Schließlich will er sich dort eine Braut aussuchen. Doch Claerie Farnflee ist nicht wie andere Mädchen. Lieber bewohnt sie ein muffiges Turmzimmer, schuftet wie eine Dienstmagd und erträgt die Launen ihrer Stiefmutter, als sich an einen dahergelaufenen Prinzen zu ketten. So denkt sie – bis zu dem Tag, an dem sie im Verbotenen Wald einen Fremden trifft, der ihre Vorsätze ins Wanken bringt …


Ich kenne das Märchen von Aschenputtel/Cinderella natürlich und war natürlich sehr gespannt auf diese Märchenadaption. 

Der Verlauf der Geschichte ist eiegentlich schon bekannt, aber die Autorin Halo Summer konnte mich dennoch überraschen. Die  Handlung basiert zwar auf dem Ursprungsmärchen, aber es wurden einige Überraschungen eingebaut.
Besonders gefallen hat mir die Welt von "Aschenkindel". Die  Welt ist voller Magie und es laufen einem Zauberer, Flugwürmer und Nymphen über den Weg.  Genrell konnte ich mir die fantastische Welt so gut vorstellen. 
Die Charaktere sind alle unterschiedlich, aber ich mochte fast jeden Charakter auf seine eigene Art. 
Die Protagonistin Claerie ist eine starke Protagonistin. Sie sagt immer die Wahrheit, obwohl diese manchmal sehr hässlich sein kann. Claerie ist wirklich sehr authentisch und ich habe sie von Anfang an ins Herz geschlossen. 
Wie soll es anders sein, auch in "Aschenkindel" gibt es eine gute Fee. Die gute Fee hat ein sehr großes Herz, ist aber leider sehr tollpatschg. Ich musste oftmals sehr schmunzeln.  
Ich mochte den geheimnisvollen Yspér wirklich sehr. Er hat definitiv ein Geheimnis und ich war wirklich neugierig, was er zu verbergen hat.  
Der Schreibstil von Halo Summer ist wirklich wundervoll. Sie hat es geschafft mich in die Geschichte zu ziehen  





"Aschenkindel" ist eine magische Märchenadaption. Ein vorhandenes Märchen wurde in einer schönen Welt neu interpretiert. Die Charaktere wurden authentisch gestaltet und der wunderschöne Schreibstil hat mir auch gefallen.


5 von 5 Eulen









Donnerstag, 19. Oktober 2017

[Bericht] Mein Besuch auf der Frankfurter Buchmesse



 
Hallöchen ihr Lieben :)

Ich war auf der Frankfurter Buchmesse. Entschuldigt bitte, dass ich euch vorher nicht Bescheid gegeben habe, aber mein Terminplan hat sich zwischendurch oft verändert.
Ich war von Donnerstag bis Sonntag zusammen mit Janine vom Youtubekanal "The Empire of Books" auf der Buchmesse und heute möchte ich meine Erlebnisse mit euch teilen.
Ich möchte euch nicht mit den Terminen bei den Verlagen langweilen, weil ich leider eh noch nichts verraten darf.

Freitag, 6. Oktober 2017

Sonntag, 1. Oktober 2017

[Lesemonat] September 2017 - Habe mein Jahreshighlight entdeckt!

Hallöchen ihr Lieben :)

In weniger als drei Monaten ist Weihnachten und es gibt noch so viele Bücher, welche ich dieses Jahr noch unbedingt lesen möchte. Die Bücher aus dem September stelle ich euch jetzt vor. Viel Spaß!


Der September  in Stichpunkten
 
Gelesene Bücher: 5 Bücher
In Seiten: 1777 Seiten
Seiten pro Tag: 59 Seiten
Neue Bücher im Regal:  1 Buch
Aktueller SuB: 121 Bücher (6 weniger als im letzten Monat)

Gelesenes 

Love & Revenge 2 - Pakt des Schicksals von Annie J. Dean - 369 Seiten

Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen und Sarah J. Maas 
Wahrscheinlich mein Jahreshiglight. Einfach nur toll! - 5 Eulen

Zeugenkussprogramm von Eva Völler - 368 Seiten
War sehr witzig und voller Charme - 4 Eulen

Selection Storys - The Prince & the Guard von Kiera Cass - 240 Seiten
Kann man gelesen haben, muss man aber nicht. Fand es nicht so interessant - 2 Eulen

Zimt & Weg von Dagmar Bach -  320 Seiten
So süß und witzig - 4 Eulen



Meine Neuzugänge:
Talon Band 4 - Drachenblut von Julie Kagawa
Wie war euer Lesemonat? Freut ihr euch schon auf die Buchmesse? Ich bin schon total hibbelig ;)

Freitag, 29. September 2017

[Rezension] Love & Revenge 2 - Pakt des Schicksals von Annie J. Dean

© Dark Diamonds
Titel: Love & Revenge 2 - Pakt des Schicksals
Originaltitel: /
Autorin: Annie J. Dean
Verlag: Dark Diamonds
Seitenanzahl: 369 Seiten
Format: Kindle Edition
Preis: 3,99 €





Love & Revenge Dilogie

1. Zirkel der Verbannung
2. Pakt des Schicksals




Der hochautomatisierte Planet Isis ist immer noch fest in seiner elitären Ordnung verankert: Der »Circle« behauptet sich in seiner Machtposition und die »Wilds« sind geschwächter denn je. Doch auch wenn Danina und Rave nun nicht mehr auf verschiedenen Seiten stehen, spricht alles gegen ihre Liebe. Denn Rave hat seinem Vater ein Versprechen gegeben und jeglichen Kontakt zu Danina abgebrochen. Die 21-Jährige ist fassungslos und verzweifelt zugleich. Aber dann führt sie ein Zufall auf die Spur von Raves mysteriöser Vergangenheit und damit zu einer Wahrheit, die nicht einmal der ehemalige Frontman der »Wilds« kennt…




Wie immer ist der Schreibstil der Autorin sehr locker und leicht. Der Einstieg in diesen 2. Band fiel mir sehr leicht, weil die Autorin auf den ersten Seiten die Handlung von dem ersten Band kurz zusammengefasst hat.

Dieser Teil hat mich wortwörtlich fertig gemacht. Die Spannung steigert sich kontinuierlich. Zwischendurch hat man kaum Zeit durchzuatmen, eine Wendung folgt der nächsten. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und kam mir vor wie in einer sehr guten Mysteryserie. Wer ist in dieser Geschichte der Gute und wer ist der Böse? Ich wurde von der spannenden Story vollkommen mitgerissen und wurde oft überrascht.


Die Liebesgeschichte fand ich diesmal nicht so stark wie in dem ersten Band, aber dies fand ich nicht schlimm. Ich wurde trotzdem von der Geschichte mitgerissen.



Die Welt von "Love & Revenge" hat mir wie schon in Band 1 sehr gefallen. Ich bin immer überrascht, wie Dinge aus unserer welt mit der Zukunft verbunden wurde.



Die Charaktere mochte ich wirklich sehr. Alle Charaktere sind sehr authentisch und habe besonders mit Danina und Rave sehr mitgefiebert.




"Love und Revenge - Pakt des Schicksals" ist ein packender Abschluss einer Dilogie. Die Welt wurde detailreich beschrieben und die Charaktere sind authentisch und ich habe oft mitgefiebert.


5 von 5 Eulen

Freitag, 22. September 2017

[Neuerscheinungen] Oktober 2017 Teil 1 - Fischer-,cbt-, Penhaligon-, Piper-,Rowohlt,- & Oetingerverlag





Hallöchen :)

Der Buchmessemonat steht vor der Tür und damit ihr wisst welche Bücher ihr auf der Buchmesse bestaunen und kaufen könnt stelle ich euch diese nun vor.



Samstag, 16. September 2017

Ich war auf meiner ersten Lesung - Lesung von Felix A. Münter

Hallöchen ihr Lieben :)

Wie ihr vielleicht wisst war ich letzte Woche in Mülheim auf der Lesung von Felix A. Münter  und da dies meine erste wirklich richtige Lesung war möchte ich euch meine Eindrücke schildern.

Die Lesung war im Café Mocca Nova in Mülheim und bevor die eigentliche Lesung losging haben wir uns mit unserem Papierverzierer Buchclub getroffen und ein bisschen gequatscht.

Um 15.30 Uhr ging dann die Lesung in kleiner und gemütlicher Runde los. Felix A. Münter hat aus seinem Buch "VITA", ein Streampunkthriller. Der Autor hat das erste Kapitel fast komplett

vorgelesen und so ziemlich alle Zuhörer waren in der Geschichte.
Nach der eigentlichen Lesung gab es noch eine Signierstunde und wir konnten dann noch mit dem Autor plaudern.


Das Buch:

Fortschritt ist unaufhaltsam. Und Vita ist der Katalysator des Fortschritts. Durch die mysteriöse Substanz ist es dem Stadtstaat Blackwater gelungen, seine Vormachtstellung in der Welt auszubauen und zu behaupten. Doch der Untergang der Glory, einem Frachter mit der Jahresproduktion Vita an Bord, bedroht die Zukunft der aufstrebenden Stadt. Friedenshüter Alexander McRoy wird bei seinen Ermittlungen in Ereignisse verstrickt, die erschütternder nicht sein könnten …





Mir hat die Lesung gefallen, vorallem weil diese in einer kleinen Runde war.

Wart ihr schon auf einer Lesung? Wenn ja, welche?


Sonntag, 10. September 2017

[Rezension] Lemon summer von Kody Keplinger

© cbt
Titel: Lemon summer
Originaltitel: A Midsummer's nightmare
Autorin: Kody Keplinger
Übersetzer: Anja Galić
Seitenanzahl: 352 Seiten
Format: Taschenbuch
Verlag: cbt
Preis:  9,99 €



Einzelband




 Seit ihre Eltern geschieden sind, verbringt Whitley die Sommerferien bei ihrem Dad. Doch was für sie sonst die beste Zeit des Jahres war, entpuppt sich diesmal als reinster Albtraum. Denn ihr Dad – Überraschung! – hat eine neue Verlobte. Und die hat einen Sohn. Der sich ausgerechnet als Whitleys One-Night-Stand entpuppt. Weil Gefühle aber so gar nicht ihr Ding sind, lenkt Whitley sich ab: Party bis zum Umfallen. Dabei übersieht sie fast die guten Dinge direkt vor ihrer Nase. Wie den Jungen, dem wirklich etwas an ihr liegt ...




Der Einstieg in die Geschichte ist mir dank des leichten Schreibstils sehr leicht gefallen. Kurz danach wurde ich aber leider etwas enttäuscht.

Die Protagonistin Whitley hat es mir am Anfang leider nicht leicht gemacht. Sie ist zwar in einer schwierigen Phase, weil ihre Eltern sich getrennt haben, aber ich muss zugeben, dass ich Whitley am Anfang überhaupt nicht mochte. Ich fand sie an manchen Stellen echt übertrieben dargestellt und ich fand sie oft leider sehr arrogant.

Die Nebencharaktere mochte ich dafür umso mehr. Whitleys One Night Stand und nun auch Stiefbruder ist zwar ein Streber, aber er hält immer zu Whitley und möchte, dass sie von ihm überzeugt ist.
Die neue Frau von Whitleys Vater mochte ich auch sehr gerne. Sie tut alles, damit Whitley sich wohlühlt und ist sehr einfühlsam.


Von der Geschichte habe ich etwas komplett anderes ertwartet. Ich habe eine lockere und schöne Liebesgeschichte erwartet. Die Geschichte hat zwar etwas mit Liebe zu tun, aber leider nicht viel. Die Protagonistin Whitley ist sehr damit beschäftigt zu rebellieren und oft dreht sich die Geschichte über die Probleme der Familie.



Ich habe einen schönen Liebesroman erwartet, habe aber einen Roman mit Familienproblemen und mit einer übertriebenen Protagonistin bekommen. Sehr schade.


3 von 5 Eulen